Hochspannungsnetzgeräte der EVO-Serie sind die DC-Netzgeräte der neuen Generation

Einfache Handhabung trifft auf Schnelligkeit und Präzision

Sie sind schnell in der Regelung, arbeiten präzise und lassen sich besonders komfortabel bedienen – die neuen Hochspannungsnetzgeräte der EVO-Serie. Die kompakte Bauform mit nur 2HE ist für die gebotene Leistungsdichte von 2kW und 3kW herausragend. Die genaue Regelung wird über eine Kombination aus Microcontroller und einem FPGA (Field Programmable Gate Array) ermöglicht. Dies erlaubt die vollständige, digitale Regelung der EVO Netzgeräte. FPGAs werden für Hochspannungsnetzgeräte eingesetzt, weil sie eine schnelle Signalverarbeitung und flexible Anpassungen an unterschiedliche Lastanforderungen ermöglichen. So lassen sich die Geräte der EVO-Serie optimal für unterschiedliche Bedürfnisse der Anwender nutzen. Hohe Performance und gleichzeitige Schnelligkeit und Präzision der Regelung zeichnen die EVO Hochspannungsnetzgeräte aus. Der Hochspannungsausgang kann elektrisch umgepolt werden und stellt dann eine positive oder negative Hochspannung am Ausgang zur Verfügung.

So gut wie selbsterklärend – einfache Bedienelemente

Hochspannungsnetzgeräte mit optimierter Benutzerschnittstelle sorgen für sichere und einfache Handhabung auch ohne Einweisung. Damit die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, auch Human Machine Interface (HMI) genannt, möglichst reibungslos funktioniert, muss die Systemergonomie stimmen. Die EVO Hochspannungsnetzgeräte haben ein farbiges 3,5“ TFT-Display und sind besonders gut ablesbar – so kann der Zustand der Hochspannungsnetzgeräte jederzeit überprüft werden. Intuitiv nutzbare Bedienelemente und die logische Menüstruktur machen eine Einweisung durch andere Mitarbeiter überflüssig – das spart Zeit und Ressourcen. Das Eingreifen in laufende Prozesse oder eine Änderung der Parameter sind damit leicht und komfortabel möglich. Darüber hinaus bieten die Hochspannungsnetzgeräte einen ausführlichen Eventspeicher. Über diesen Speicher können sofortige Statusabfragen erfolgen, Zeit-Markierungen ausgelesen und Daten für die Analyse gesammelt werden. So lassen sich alle Betriebsabläufe nachvollziehen und Systemschäden vermeiden. Die verschiedenen Menüebenen können Passwortgeschützt werden. EVO HV-Netzgerät und die Last werden so vor Fehlbedienung geschützt und auf die Anwendung abgestimmt.

Aber sicher: Die EVO-Serie bietet Schutz
Hochspannungsnetzgeräte sollten im Umgang ausreichenden Schutz für gleich drei Faktoren bieten:

  • Bediener-Schutz Schutz des
  • Test-Equipments
  • Schutz der Hochspannungsnetzgeräte

Deshalb sind EVO Hochspannungsnetzgeräte ausgestattet mit Interlock und I/O-Kontakten sowie Überspannungs- und Überstromschutz. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Grenzwert- und Limit-Funktion sowie passwortgeschützte Funktionsbereiche.

Hochspannungsnetzgeräte mit einfacher Handhabung und hoher Präzision sind genau das, was Sie brauchen? Dann rufen Sie an unter +49 8031 2458 0! Wir erklären gerne am Telefon die Funktionsweise der EVO-Serie. Oder bestellen Sie Informationsunterlagen per Mail an info(at)heinzinger(dot)de