Was ist ein Netzteil?

Ein Netzteil wird im Stromkreis zwischen Steckdose und ein Gerät geschaltet, das mit weniger Spannung arbeitet, als das Stromnetz bietet. Benötigt also beispielsweise ein Smartphone nur 5 V und Gleichspannung, muss die Wechselspannung von 230 V, die an Steckdosen anliegt, umgewandelt und verringert werden. 

Es gibt zwei Arten von Netzteilen, Trafonetzteile und Schaltnetzteile. Die ältere Form von Netzteilen sind die Trafonetzteile, die mit einem klassischen Transformator betrieben werden. Die moderneren Schaltnetzteile arbeiten mit kleineren Transformatoren oder verzichten ganz darauf, sind aber effektiver, kleiner und weniger verlustreich als Trafonetzteile.

 

 

Ein Netzteil ist ein Transformator. Es wandelt Wechselspannung in Gleichspannung um und verringert die Spannung.

Ein Netzteil verringert Spannung und wandelt sie um.

Aus einer Steckdose kommt eine Wechselspannung von 230 V. Benötigt zum Beispiel ein Smartphone nur 5 V und Gleichspannung, muss das Netzteil die Spannung reduzieren und umwandeln.

Weitere Interessante Links zum Thema Netzteil

Gleichstrom