Heinzinger startet ins Ausbildungsjahr 2018

Presse |   Presse

Rosenheim, den 03.09.2018

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres verstärken fünf junge Nachwuchskräfte das Team der Heinzinger electronic GmbH. Sebastian Auer, Markus Aufschläger, Michael Böhm und Michael Strobl beginnen ihre berufliche Laufbahn als angehende Elektroniker für Geräte und Systeme, Anselm Hübinger wird zum Industriekaufmann ausgebildet.

Derzeit sind 12 Auszubildende von insgesamt gut 90 Mitarbeitern bei Heinzinger electronic beschäftigt. Geschäftsführer und Unternehmensinhaber Alfred Werndl betont, dass die Ausbildung einen sehr hohen Stellenwert im Unternehmen habe: „Viele unserer Kunden sind in zukunftsträchtigen Branchen wie der Elektromobilität oder Medizintechnik tätig. Umso wichtiger ist es für uns den steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften durch die Ausbildung im Unternehmen sicherzustellen.“

Die jungen Menschen werden bei Heinzinger umfassend auf den Berufsalltag vorbereitet: Sie durchlaufen verschiedene Abteilungen, erhalten Schulungen, arbeiten in Projekten und werden dabei von ihren Ausbildern individuell betreut. Es ist Ziel, sie nach erfolgreichem Abschluss in eine Festanstellung zu übernehmen. Anschließende Weiterbildungen, z.B. zum Techniker, oder die Aufnahme eines dualen Studiums, stehen den ehemaligen Auszubildenden offen und werden vom Unternehmen gefördert.

Die Heinzinger electronic GmbH ist seit vielen Jahren ein beliebter Ausbildungsbetrieb und erhielt im Februar 2018 den Martha Pfaffenberger-Ausbildungspreis der Stadt Rosenheim.

 

Pressemeldung als Download

Zurück